Wechselstromanlage (Märklin H0-Gleis)

Beschreibung der Anlage

Maßstab: H0
Größe: ca. 14 qm
System: Märklin mit Motorola Digitalsteuerung
Gleismaterial: Märklin C-Gleis/K-Gleis gemischt
Bauzeit: 2003 - lfd.

  • Die Anlage ist als Panoramaanlage mit ca. 10 m Länge und einer Tiefe von ca. 1,40 m ausgeführt. Sie verfügt über eine Hauptstrecke mit Haupt- und Nebenbahnhof, einer schmalspurigen Nebenstrecke sowie zwei Schattenbahnhöfen.
  • Die Steuerung der Anlage erfolgt digital über PC (WinDigipet 2015) und der Intellibox II der Firma Uhlenbrock. Die Nebenstrecke ist mit einer Pendelzugautomatik versehen.
  • Den "Zugang zur Unterwelt" bildet eine 9-gängige Wendel mit zwei Gleisen als Abfahrt zu den Schattenbahnhöfen.
  • Besonderheiten sind die Faller-Carsystem-Strecke, beleuchtete Markthallen, eine Kirche mit funkuhrgesteuertem Stundenschlag sowie eine große Gebirgslandschaft.

Gleis System

• MÄRKLIN Spur H0
• schlanke Weichen im sichtbaren Bereich der Anlage
• MÄRKLIN System C-Gleis/K-Gleis gemischt

Digital System Motorola

• IntelliBox II
• Viessmann Weichen und Schaltdecoder
• Rückmeldung via S88Viessmann Decoder
• Besetztmeldung über Radsätze
• Win-Digipet 2015 im vollautomatischen Fahrbetrieb, inklusive automatisches Fahrstraßenkreuzen

Intellibox II
Intellibox II

Signale

Viessman Lichtsignale - Steuerung erfolgt Digital via Motorola

Allgemeine Informationen

• Rummelplatz/Kirmes
• Brücke (Stahlbogenbrücke) der Firma Hack mit 2 Vorbrücken (Selbstbau aus Holz) – Neu
• Neugestaltung Wendelberg – Neu
Ansicht hinterer Bereich: Verschönerung des Geländeteils (Biedschtalbrücke) – Neu
• Bahnhofsansage vollautomatisch über Win-Digipet
Feuerwehreinsatz vollautomatisch/Selbststeuerung (Marke Eigenbau)/Faller Car System
Glockenschlag der Kirche in Echtzeit (Soft- und Hardware Eigenentwicklung)